Transreise 2021 - Mein Schiff 1 - Karibik bis Mallorca Dominikanische Republik bis Mallorca I
Angebots-Codierung: SUN3019

Reisezeitraum

April 2021

Reisedauer

16 oder 19 Nächte ab La Romana oder Montego Bay bis Palma de Mallorca

Schiff

Mein Schiff 1

Route

Dominikanische Republik bis Mallorca I
Jamaika bis Mallorca

An- & Abreise

Inklusive Flug & allen Transfers

Highlight

Zum Besttarif buchbar

Dominikanische Republik bis Mallorca I

Reisen Sie von der Karibik ins Mittelmeer und verbinden Sie den Besuch besonderer Ziele mit Erholung und Entschleunigung an mehreren aufeinanderfolgenden Seetagen an Bord. Ihre Reise beginnt in der Karibik und führt Sie über traumhafte karibische Inseln hinaus auf den offenen Atlantik. Nach mehreren Seetagen können Sie sich zunächst auf die Blumeninsel Madeira freuen, bevor Ihre Kreuzfahrt anschließend im Hafen von Palma de Mallorca endet.

Termine & Preise

Datum, Schiff & Route Innen Außen Balkon Suite  
02.04.2021
Mein Schiff 1
19 Nächte inkl. Flug
Dominikanische Republik bis Mallorca I
ab

€ 2.939,-

Wohlfühlpreis
ab

€ 3.269,-

Wohlfühlpreis
ab

€ 3.389,-

Wohlfühlpreis
ausgebucht zur
Buchung
05.04.2021
Mein Schiff 1
16 Nächte inkl. Flug
Jamaika bis Mallorca
ab

€ 2.489,-

Wohlfühlpreis
ab

€ 2.769,-

Wohlfühlpreis
ab

€ 2.869,-

Wohlfühlpreis
ab

€ 4.019,-

Wohlfühlpreis
zur
Buchung
Preis zum ausgeschriebenen Tarif p.P. bei 2er-Belegung inkl. Flug - Mein Schiff Tarifübersicht

Live Beratung

Persönlich durch Ihren Mein Schiff ® Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 17 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

Dominikanische Republik bis Mallorca I

Tag 1 La Romana
Dominikanische Republik
- 22:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3 Ocho Rios
Jamaika
07:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 4 Montego Bay
Jamaika
07:00 Uhr 22:00 Uhr
Tag 5
Seetag
- -
Tag 6
Seetag
- -
Tag 7 Philipsburg
Sint Maarten
07:30 Uhr 23:00 Uhr
Tag 8 Basseterre
St. Kitts and Nevis
07:30 Uhr 19:00 Uhr
Tag 9
Seetag
- -
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11
Seetag
- -
Tag 12
Seetag
- -
Tag 13
Seetag
- -
Tag 14
Seetag
- -
Tag 15 Funchal - Madeira
Portugal
07:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 16
Seetag
- -
Tag 17 Gibraltar
Gibraltar
08:00 Uhr 22:00 Uhr
Tag 18 Malaga
Spanien
06:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 19
Seetag
- -
Tag 20 Palma de Mallorca
Spanien
04:00 Uhr -


Routenbild vergrößern

Dominikanische Republik bis Mallorca I

19 Nächte ab La Romana bis Palma de Mallorca

La Romana (Dominikanische Republik)

1. Tag | Abfahrt 22:00 Uhr

Mit dem Minizug durch La Romana - Vom Busparkplatz des neu angelegten Hafengeländes fährt die Chu Chu Train, ein kostenpflichtiger Minizug, in das Stadtzentrum von La Romana, der viertgrößten Stadt der Dominikanischen Republik. Außer einer Kirche, einem Obelisken und dem kleinen Park „Parque Duarte“ gibt es in der 190.000 Einwohner Stadt wenig zu sehen. Darum lohnt sich ein Ausflug in das 20 Kilometer entfernte Bayahibe mit seinen schönen Sandstränden, die auch für Kinder zum Baden geeignet sind. Zurück in La Romana lohnt sich der Besuch von Altos de Chavón. Hierbei handelt es sich um die Nachbildung eines mediterranen Künstlerdorfes aus dem 16. Jahrhundert. Die herrliche Aussicht auf den Fluss Chavón sowie den Golfplatz Dye Fore, der sich bis zum Horizont erstreckt, ist traumhaft. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden in Altos de Chavón zum Verweilen ein. Im angrenzenden Amphitheater mit 5.000 Plätzen gaben und geben regelmäßig weltberühmte Künstler und Sänger ihr Stelldichein.

Seetag

2. Tag

Ocho Rios (Jamaika)

3. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Sommerrodelbahn und Seilrutsche in Ocho Rios - In der kleinen Stadt Ocho Rios an der Nordküste Jamaikas stehen für Kreuzfahrtschiffe zwei Liegeplätze zur Verfügung. Hauptanleger ist der Turtle Bay Pier im Zentrum der Stadt. Berühmter, aber selten im Einsatz, ist der 800 Meter entfernte Reynold’s Pier, der aufgrund von Aufnahmen für den Klassiker „James Bond jagt Dr. No“ auch James Bond Pier genannt wird. Da es in der Stadt außer den Einkaufszentren Island Village und Taj Mahal Plaza in der Main Street kaum Sehenswürdigkeiten gibt, empfiehlt sich ein entspannter Strandtag am Turtle Bay Beach direkt neben dem Pier. Freunde von Pflanzen zieht es in die Shaw Park Botanic Gardens, wo es Naturwunder Jamaikas zu bestaunen gibt. Das Highlight für Landausflüge ist ein Trip zu den Dunn’s River Falls. Hier stürzt sich das glasklare Wasser des Gebirgsflusses aus 200 Metern in die Tiefe. In der Nähe der Wasserfälle und in Sichtweite des Hafens begeistert der Mystic Mountain Freizeitpark mit Sommerrodelbahn und Seilrutsche.

Montego Bay (Jamaika)

4. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 22:00 Uhr

Auf den „Hip Strip“ in Montega Bay - Im Norden Jamaikas liegt Montega Bay, einer der schönsten Orte der Karibik und einer von drei Haupthäfen der Insel. Abseits der weißen Traumstrände mit türkisfarbenem Wasser tobt in der Stadt der Bär, vornehmlich auf dem „Hip Strip“ in der Gloucester Avenue mit vielen Bars, Restaurants und Kunstgalerien. Wer es gerne gruselig mag, besucht am besten das Rose Hall Great House. In dem 1770 fertiggestellten Haus spukt angeblich der Geist von Annie Palmer, der weißen Hexe von Rose Hall. Für Entspannung sorgt hingegen der Doctor’s Cave Beach, einer der bekanntesten Strände Jamaikas. Scheinbar soll das Wasser dort heilende Kräfte haben. Eine Hauptattraktion der Stadt ist allerdings der Martha Brae River, ein pittoresker Fluss, auf dem eine Bambusfloßfahrt ein echtes Erlebnis ist. Freunde der Vogelwelt sollten nach Rocklands Bird Sanctuary aufbrechen und die flatternden Kolibris sowie tausende exotische und einheimische Vögel aus der Hand füttern.

Seetag

5. Tag

Seetag

6. Tag

Philipsburg (Sint Maarten)

7. Tag | Ankunft 07:30 Uhr | Abfahrt 23:00 Uhr

Traumhafte Strände umgeben Freihafen Philipsburg - Vor den Toren der kleinen Hauptstadt Philipsburg liegt der Kreuzfahrthafen der Karibikinsel St. Maarten. Als traditioneller Freihafen erfreut er sich bei Kreuzfahrern großer Beliebtheit, weil dort Zoll und Steuern bei der Einfuhr von Waren entfallen. Vom Pier bis ins Zentrum mit seinen zahlreichen Bars und Restaurants sind es 1,5 Kilometer. Seehafen und Innenstadt laden ein zum Shoppen und zu einem Bummel zwischen den Häusern im antillianischen Stil. Philipsburg gilt als beste Einkaufszone der Karibik. Natürlich eignet sich das Städtchen auch für einen Tag am Meer, da die Strände in Hafen- und Stadtnähe so traumhaft sind wie das Klima. In der Stadt selber findet man viele Gebäude aus der Kolonialzeit wie zum Beispiel das Philipsburger Courthouse. Wer sich für die Geschichte der Insel interessiert, sollte vom Kreuzfahrthafen eine interessante Geschichtsreise zum Museum von St. Maarten unternehmen. Total angesagt in Hafennähe: Lizzy’s Bar & Grill oder Soprano’s Piano Bar.

Basseterre (St. Kitts and Nevis)

8. Tag | Ankunft 07:30 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Basseterre punktet mit Kolonialbauten - Porte Zante heißt der Hafen der beschaulichen Hauptstadt Basseterre auf der Karibikinsel St. Kitts and Nevis . Die bunten Kolonialbauten, die man bei der Einfahrt schon von weitem entdeckt, sind das Markenzeichen der rund 13.000 Einwohner-Stadt. Im Welcome Center erwarten den Kreuzfahrer zahlreiche Souvenirläden sowie Restaurants. Nur wenige Gehminuten ist das Zentrum vom Hafen entfernt. Die historische Hauptstadt punktet mit ihren Kolonialbauten und dem britischen Flair. Zentraler Platz der Stadt ist „The Circus“ mit seinem Uhrenturm, wobei die Ähnlichkeit mit dem Londoner Piccadilly Circus unverkennbar ist. Ganz in der Nähe findet man rund um den Independent Square schmucke Villen im georgianischen Stil und pompöse Springbrunnen. Von Basseterre sollte man zur Festung Brimstone Hill Fortress fahren und die kleine Stadt Old Road Town besichtigen. Sehenswert ist dort die Saint Thomas Anglican Church, die erste anglikanische Kirche in der Karibik.

Seetag

9. Tag

Seetag

10. Tag

Seetag

11. Tag

Seetag

12. Tag

Seetag

13. Tag

Seetag

14. Tag

Funchal - Madeira (Portugal)

15. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Funchal: Zwischen Seilbahn, Korbschlitten, Wallfahrtskirche und Portwein - Mit 125.000 Einwohnern ist Funchal die größte Stadt der portugiesischen Mittelmeerinsel Madeira und gleichzeitig das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Insel. Um sich einen ersten Überblick über die Stadt zu verschaffen, empfiehlt sich von der Basis der Seilbahn am Meeresufer eine Fahrt hinauf auf den Monte. Oben angekommen, lohnt sich ein Besuch der Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte. Vom Dach der Kirche hat man eine wunderbare Aussicht auf Funchal und den Hafen. Zurück in die Stadt geht es mit den traditionellen Korbschlitten, den sogenannten „Tobogan“ oder „carro de cesto“ – mittlerweile eine Touristenattraktion und deswegen sehr teuer. An der Uferpromenade laden Straßencafés, Bars und Restaurants zum Verweilen ein. Kleiner Tipp: Eine Verköstigung des Madeira-Portweins in Blandy´s Wine Lodge in der Avenida Arriga. Prost!

Seetag

16. Tag

Gibraltar (Gibraltar)

17. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 22:00 Uhr

Affenfelsen und Tropfsteinhöhlen kennzeichnen Gibraltar - Gibraltar an der Südspitze Spaniens ist nur 6,5 km² groß und die Stadt umzingelt quasi den gesamten Kreuzfahrthafen. Das hat zur Folge, dass sich die Sehenswürdigkeiten der britischen Enklave fußläufig erkunden lassen. Gibraltar bietet eine beeindruckende Naturlandschaft. Herausstechendes Merkmal ist sicherlich der Affenfelsen mit den frechen Berberäffchen. Von hier oben hat man einen fantastischen Blick auf Spanien, die Straße von Gibraltar und die afrikanische Küste. Wer schlecht zu Fuß ist, kann mit der Seilbahn in der Red Sands Road, direkt neben dem botanischen Garten, auf die Spitze des 426 Meter hohen Felsen fahren. Neben den militärischen Verteidigungsanlagen findet man in dem Felsen viele Grotten, die sich dank spektakulärer Beleuchtungsanlagen von normalen Grotten unterscheiden. In der Innenstadt locken die Geschäfte mit zollfreien Waren und am Flughafen führt die Hauptstraße direkt übers Rollfeld. Kommt ein Flieger, zeigt die Ampel Rot. Kurios!

Malaga (Spanien)

18. Tag | Ankunft 06:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Málaga – Geburtsstadt von Picasso mit wunderschöner Altstadt - Die andalusische Metropole Málaga, sechstgrößte Stadt Spaniens und Geburtsstadt des berühmten Malers Pablo Picasso, verzückt die Besucher durch ihre wunderschöne Altstadt. Rund um die Kathedrale laden historische Gassen und schmucke Geschäfte zu einem ausgiebigen Bummel ein. Der Hafen von Málaga liegt sehr zentral, ist aber auch sehr weitläufig. Bis zur Plaza de la Marina, der zentrale Punkt Málagas, sind es zu Fuß gut zwei Kilometer. Das 70 Meter hohe Riesenrad Mirador Princess ist ein guter Orientierungspunkt. Daneben liegt der prächtige Parque de Málaga. Wenn man von der Hauptgeschäftsstraße Calle Marques de Larios links in die Calle Martines abbiegt, erreicht man die Markthalle. Zurück auf der Hauptstraße folgen rechts die Kathedrale, das Picasso-Museum und die maurischen Festungsanlagen Alcazaba und Gibralfaro. Das Geburtshaus Picassos sowie die Kapelle, in der der Künstler getauft wurde, liegen 500 Meter von der Plaza de la Marina entfernt.

Seetag

19. Tag

Palma de Mallorca (Spanien)

20. Tag | Ankunft 04:00 Uhr

Sightseeing auf Deutschlands Partyinsel - Mallorca ist zweifelsohne die Lieblingsinsel der Deutschen und hat wahrhaftig für Jedermann etwas zu bieten. Der Hafen der Hauptstadt Palma besticht durch eine einzigartige Symbiose aus Tradition und technischem Fortschritt. Zwischen der weltberühmten Kathedrale „La Seu“ und dem Tanztempel Tito’s locken typische Sehenswürdigkeiten, enge Gassen, orientalisch angehauchte Gebäude sowie tolle Restaurants und Bars. Mit der Buslinie 1 ist das Stadtzentrum von Palma de Mallorca für nur 1,50 Euro zu erreichen. Angekommen im Herzen der Metropole können Sie den Charme der Stadt aufsaugen. Anhänger der Partyszene kommen am berühmt-berüchtigten Ballermann voll auf ihre Kosten – ein deutsches Kulturgut, das man gesehen haben sollte.
© 2020 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Jamaika bis Mallorca

Tag 1 Montego Bay
Jamaika
- 22:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3
Seetag
- -
Tag 4 Philipsburg
Sint Maarten
07:30 Uhr 23:00 Uhr
Tag 5 Basseterre
St. Kitts and Nevis
07:30 Uhr 19:00 Uhr
Tag 6
Seetag
- -
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8
Seetag
- -
Tag 9
Seetag
- -
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11
Seetag
- -
Tag 12 Funchal - Madeira
Portugal
07:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 13
Seetag
- -
Tag 14 Gibraltar
Gibraltar
08:00 Uhr 22:00 Uhr
Tag 15 Malaga
Spanien
06:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 16
Seetag
- -
Tag 17 Palma de Mallorca
Spanien
04:00 Uhr -


Routenbild vergrößern

Jamaika bis Mallorca

16 Nächte ab Montego Bay bis Palma de Mallorca

Montego Bay (Jamaika)

1. Tag | Abfahrt 22:00 Uhr

Auf den „Hip Strip“ in Montega Bay - Im Norden Jamaikas liegt Montega Bay, einer der schönsten Orte der Karibik und einer von drei Haupthäfen der Insel. Abseits der weißen Traumstrände mit türkisfarbenem Wasser tobt in der Stadt der Bär, vornehmlich auf dem „Hip Strip“ in der Gloucester Avenue mit vielen Bars, Restaurants und Kunstgalerien. Wer es gerne gruselig mag, besucht am besten das Rose Hall Great House. In dem 1770 fertiggestellten Haus spukt angeblich der Geist von Annie Palmer, der weißen Hexe von Rose Hall. Für Entspannung sorgt hingegen der Doctor’s Cave Beach, einer der bekanntesten Strände Jamaikas. Scheinbar soll das Wasser dort heilende Kräfte haben. Eine Hauptattraktion der Stadt ist allerdings der Martha Brae River, ein pittoresker Fluss, auf dem eine Bambusfloßfahrt ein echtes Erlebnis ist. Freunde der Vogelwelt sollten nach Rocklands Bird Sanctuary aufbrechen und die flatternden Kolibris sowie tausende exotische und einheimische Vögel aus der Hand füttern.

Seetag

2. Tag

Seetag

3. Tag

Philipsburg (Sint Maarten)

4. Tag | Ankunft 07:30 Uhr | Abfahrt 23:00 Uhr

Traumhafte Strände umgeben Freihafen Philipsburg - Vor den Toren der kleinen Hauptstadt Philipsburg liegt der Kreuzfahrthafen der Karibikinsel St. Maarten. Als traditioneller Freihafen erfreut er sich bei Kreuzfahrern großer Beliebtheit, weil dort Zoll und Steuern bei der Einfuhr von Waren entfallen. Vom Pier bis ins Zentrum mit seinen zahlreichen Bars und Restaurants sind es 1,5 Kilometer. Seehafen und Innenstadt laden ein zum Shoppen und zu einem Bummel zwischen den Häusern im antillianischen Stil. Philipsburg gilt als beste Einkaufszone der Karibik. Natürlich eignet sich das Städtchen auch für einen Tag am Meer, da die Strände in Hafen- und Stadtnähe so traumhaft sind wie das Klima. In der Stadt selber findet man viele Gebäude aus der Kolonialzeit wie zum Beispiel das Philipsburger Courthouse. Wer sich für die Geschichte der Insel interessiert, sollte vom Kreuzfahrthafen eine interessante Geschichtsreise zum Museum von St. Maarten unternehmen. Total angesagt in Hafennähe: Lizzy’s Bar & Grill oder Soprano’s Piano Bar.

Basseterre (St. Kitts and Nevis)

5. Tag | Ankunft 07:30 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Basseterre punktet mit Kolonialbauten - Porte Zante heißt der Hafen der beschaulichen Hauptstadt Basseterre auf der Karibikinsel St. Kitts and Nevis . Die bunten Kolonialbauten, die man bei der Einfahrt schon von weitem entdeckt, sind das Markenzeichen der rund 13.000 Einwohner-Stadt. Im Welcome Center erwarten den Kreuzfahrer zahlreiche Souvenirläden sowie Restaurants. Nur wenige Gehminuten ist das Zentrum vom Hafen entfernt. Die historische Hauptstadt punktet mit ihren Kolonialbauten und dem britischen Flair. Zentraler Platz der Stadt ist „The Circus“ mit seinem Uhrenturm, wobei die Ähnlichkeit mit dem Londoner Piccadilly Circus unverkennbar ist. Ganz in der Nähe findet man rund um den Independent Square schmucke Villen im georgianischen Stil und pompöse Springbrunnen. Von Basseterre sollte man zur Festung Brimstone Hill Fortress fahren und die kleine Stadt Old Road Town besichtigen. Sehenswert ist dort die Saint Thomas Anglican Church, die erste anglikanische Kirche in der Karibik.

Seetag

6. Tag

Seetag

7. Tag

Seetag

8. Tag

Seetag

9. Tag

Seetag

10. Tag

Seetag

11. Tag

Funchal - Madeira (Portugal)

12. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Funchal: Zwischen Seilbahn, Korbschlitten, Wallfahrtskirche und Portwein - Mit 125.000 Einwohnern ist Funchal die größte Stadt der portugiesischen Mittelmeerinsel Madeira und gleichzeitig das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Insel. Um sich einen ersten Überblick über die Stadt zu verschaffen, empfiehlt sich von der Basis der Seilbahn am Meeresufer eine Fahrt hinauf auf den Monte. Oben angekommen, lohnt sich ein Besuch der Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte. Vom Dach der Kirche hat man eine wunderbare Aussicht auf Funchal und den Hafen. Zurück in die Stadt geht es mit den traditionellen Korbschlitten, den sogenannten „Tobogan“ oder „carro de cesto“ – mittlerweile eine Touristenattraktion und deswegen sehr teuer. An der Uferpromenade laden Straßencafés, Bars und Restaurants zum Verweilen ein. Kleiner Tipp: Eine Verköstigung des Madeira-Portweins in Blandy´s Wine Lodge in der Avenida Arriga. Prost!

Seetag

13. Tag

Gibraltar (Gibraltar)

14. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 22:00 Uhr

Affenfelsen und Tropfsteinhöhlen kennzeichnen Gibraltar - Gibraltar an der Südspitze Spaniens ist nur 6,5 km² groß und die Stadt umzingelt quasi den gesamten Kreuzfahrthafen. Das hat zur Folge, dass sich die Sehenswürdigkeiten der britischen Enklave fußläufig erkunden lassen. Gibraltar bietet eine beeindruckende Naturlandschaft. Herausstechendes Merkmal ist sicherlich der Affenfelsen mit den frechen Berberäffchen. Von hier oben hat man einen fantastischen Blick auf Spanien, die Straße von Gibraltar und die afrikanische Küste. Wer schlecht zu Fuß ist, kann mit der Seilbahn in der Red Sands Road, direkt neben dem botanischen Garten, auf die Spitze des 426 Meter hohen Felsen fahren. Neben den militärischen Verteidigungsanlagen findet man in dem Felsen viele Grotten, die sich dank spektakulärer Beleuchtungsanlagen von normalen Grotten unterscheiden. In der Innenstadt locken die Geschäfte mit zollfreien Waren und am Flughafen führt die Hauptstraße direkt übers Rollfeld. Kommt ein Flieger, zeigt die Ampel Rot. Kurios!

Malaga (Spanien)

15. Tag | Ankunft 06:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Málaga – Geburtsstadt von Picasso mit wunderschöner Altstadt - Die andalusische Metropole Málaga, sechstgrößte Stadt Spaniens und Geburtsstadt des berühmten Malers Pablo Picasso, verzückt die Besucher durch ihre wunderschöne Altstadt. Rund um die Kathedrale laden historische Gassen und schmucke Geschäfte zu einem ausgiebigen Bummel ein. Der Hafen von Málaga liegt sehr zentral, ist aber auch sehr weitläufig. Bis zur Plaza de la Marina, der zentrale Punkt Málagas, sind es zu Fuß gut zwei Kilometer. Das 70 Meter hohe Riesenrad Mirador Princess ist ein guter Orientierungspunkt. Daneben liegt der prächtige Parque de Málaga. Wenn man von der Hauptgeschäftsstraße Calle Marques de Larios links in die Calle Martines abbiegt, erreicht man die Markthalle. Zurück auf der Hauptstraße folgen rechts die Kathedrale, das Picasso-Museum und die maurischen Festungsanlagen Alcazaba und Gibralfaro. Das Geburtshaus Picassos sowie die Kapelle, in der der Künstler getauft wurde, liegen 500 Meter von der Plaza de la Marina entfernt.

Seetag

16. Tag

Palma de Mallorca (Spanien)

17. Tag | Ankunft 04:00 Uhr

Sightseeing auf Deutschlands Partyinsel - Mallorca ist zweifelsohne die Lieblingsinsel der Deutschen und hat wahrhaftig für Jedermann etwas zu bieten. Der Hafen der Hauptstadt Palma besticht durch eine einzigartige Symbiose aus Tradition und technischem Fortschritt. Zwischen der weltberühmten Kathedrale „La Seu“ und dem Tanztempel Tito’s locken typische Sehenswürdigkeiten, enge Gassen, orientalisch angehauchte Gebäude sowie tolle Restaurants und Bars. Mit der Buslinie 1 ist das Stadtzentrum von Palma de Mallorca für nur 1,50 Euro zu erreichen. Angekommen im Herzen der Metropole können Sie den Charme der Stadt aufsaugen. Anhänger der Partyszene kommen am berühmt-berüchtigten Ballermann voll auf ihre Kosten – ein deutsches Kulturgut, das man gesehen haben sollte.
© 2020 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise



Eingeschlossene Leistungen:
  • An- und Abreisepaket, inkl. Transfers und Luftverkehrssteuer (teilweise Flughafenzuschlag)
  • "Zug zum Flug" 2. Klasse innerhalb Deutschland (Nicht im PUR-Tarif enthalten!)
  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Premium Alles Inklusive:
    • Vielfältiges kulinarisches Angebot in 8 Bordrestaurants
    • Erlesene Weine, über 100 Markengetränke, hochwertige Spirituosen, Kaffeespezialitäten, Softdrinks
    • Service am Platz – ohne Extra-Trinkgeld
    • Freier Zutritt zum Bereich SPA & Sport inkl. Sauna
    • Genießen rund um die Uhr
    • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
    • Kinderbetreuung
    • Trinkgelder an Bord
  • Deutsche Reiseleitung
  • Espresso-Maschine auf der Kabine (2 Kapseln pro Tag inklusive)
  • Alle Steuern, Gebühren und Treibstoffzuschläge
Zusätzlich eingeschlossen im PRO-Tarif: (buchbar bei Reisen ab Sommer 2021)
  • 350 MB Datenvolumen pro Person und Reise
  • 20 % -Vorteil auf Landausflüge
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Landausflüge, Wellness

Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 02.12.2020 22:32)


Wir freuen uns
auf Ihren Anruf!

0211 - 88 24 96 17

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche

sun-cruises.de