Suiten Special Sommer 2022 - Mein Schiff 3 - Großbritannien Großbritannien mit Orkney-Inseln
Angebots-Codierung: SUN3908

Reisezeitraum

Mai 2022

Reisedauer

10 Nächte ab/bis Bremerhaven

Schiff

Mein Schiff 3

Route

Großbritannien

An- & Abreise

optional zubuchbar

Highlight

Inkl. Frühbucher-Ermäßigung

Großbritannien mit Orkney-Inseln

Entdecken Sie auf unseren Großbritannien-Kreuzfahrten wunderbare Highlights in Schottland, Nordirland, Irland und England. Start- und Zielhafen dieser Kreuzfahrt rund um Großbritannien ist Bremerhaven. Nutzen Sie die Gelegenheit und statten Sie der englischen Hauptstadt London einen Besuch ab oder unternehmen Sie einen der vielfältigen Ausflüge ins Umland. Während der Seetage haben Sie genug Zeit das Erlebte in Gedanken zu genießen und es sich an Bord so richtig gut gehen zu lassen.

Termine & Preise

Datum, Schiff & Route Junior-Suite Himmel & Meer Suite  
01.05.2022
Mein Schiff 3
10 Nächte
Großbritannien mit Orkney-Inseln
ab

€ 3.529,-

PRO-Tarif
ausgebucht zur
Buchung
11.05.2022
Mein Schiff 3
10 Nächte
Großbritannien mit Belfast I
ab

€ 3.579,-

PRO-Tarif
ausgebucht zur
Buchung

Preis zum ausgeschriebenen Tarif p.P. bei 2er-Belegung - Mein Schiff Tarifübersicht

 

Live Beratung

Persönlich durch Ihren Mein Schiff ® Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 17 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

Großbritannien mit Orkney-Inseln

Tag 1 Bremerhaven
Deutschland
- 17:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3 Kirkwall
Vereinigtes Königreich
08:00 Uhr 21:00 Uhr
Tag 4
Seetag
- -
Tag 5 Edinburg / Leith
Vereinigtes Königreich
07:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 6 Belfast
Vereinigtes Königreich
06:30 Uhr 17:30 Uhr
Tag 7 Dublin
Irland
05:45 Uhr 16:00 Uhr
Tag 8
Seetag
- -
Tag 9 Southampton
Vereinigtes Königreich
07:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11 Bremerhaven
Deutschland
05:30 Uhr -


Routenbild vergrößern

Großbritannien mit Orkney-Inseln

10 Nächte ab/bis Bremerhaven

Bremerhaven (Deutschland)

1. Tag | Abfahrt 17:00 Uhr

Unterschätztes Mauerblümchen Bremerhaven - Im Schatten des Stadtstaates Bremen fristet Bremerhaven eher das Dasein eines Mauerblümchens. Doch weit gefehlt. Gerade für Kreuzfahrer aus aller Welt hat die unterschätzte Stadt interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine Hauptattraktion ist beispielhaft das Deutsche Auswandererhaus, in dem anhand von Zeitreisen und Familiengeschichten die Schicksale von mehr als sieben Millionen Menschen beleuchtet werden. Nur wenige hundert Meter entfernt liegt das Deutsche Schifffahrtsmuseum mit Freilichtmuseum und Museumshafen. Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost zeigt auf 12.000 m² alle Klimazonen entlang des 8. östlichen Breitengrades. Nicht breit, aber hoch präsentiert sich das höchste Gebäude Bremerhavens, das Atlantic Sail City mit herrlichem Ausblick. Was wäre ein Hafen ohne Kräne, historischer Wasserstandsanzeiger, Leuchtturm und Windanzeiger? Nichts. Mauerblümchen Bremerhaven kann mit allem aufwarten und so die Kreuzfahrer begeistern.

Seetag

2. Tag

Kirkwall (Vereinigtes Königreich)

3. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 21:00 Uhr

Whiskey-Tasting auf Korbstühlen in Kirkwall - Der wichtigste Ort der Orkney-Inseln im Norden Schottlands ist Kirkwall auf der Hauptinsel Mainland. Auf den ersten Blick arm an Sehenswürdigkeiten, doch beim genauen Hinsehen versprüht das Dorf, nicht zuletzt durch die alten Gebäude aus dem Mittelalter, einen gewissen Charme. Mit dem Bishop’s Palace und dem Earl’s Palace im Zentrum stehen gleich zwei Burgruinen in direkter Nachbarschaft. Dazu passt die St. Magnus-Kathedrale, die das Stadtbild seit dem Mittelalter prägt. Um die Natur der Insel besser kennenzulernen, bietet sich ein Ausflug in das Naturschutzgebiet Birsay Moors an. Doch was wäre Schottland ohne Whiskey? Eine der bekanntesten Destillerien in Kirkwall ist die Highland Park-Brennerei. Zur Erholung stehen die berühmten Korbstühle von Orkney zur Verfügung, die in Kirkwall von zwei Anbietern angefertigt werden. Sportlich geht es beim Ba’Game an Heiligabend und Silvester zur Sache – einer Art Rugby mit 200 Teilnehmern, gefangen in einem Menschenknäuel.

Seetag

4. Tag

Edinburg / Leith (Vereinigtes Königreich)

5. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Edinburgh inmitten von Wasser und Hügeln - An der Ostküste Schottlands liegt zwischen dem matten Wasser der Nordsee und den grünen Hügeln der Pentlands die schottische Hauptstadt Edinburgh. Kreuzfahrer erreichen die Großstadt über den Hafen Leith und bereits vom Wasser aus sind viele Wahrzeichen zu entdecken: der Arthurs Seat, die rote Eisenbahnbrücke bei South Queensferry sowie das Edinburgh Castle. Entweder von Leith oder vom Port of Newhaven beginnt die Sightseeingtour durch die schottische Großstadt. In Leith sollte man sich nicht nur das Einkaufszentrum Ocean Terminal, sondern auch die Royal Yacht Britannia anschauen. In Newhaven befindet sich eines der besten Fischrestaurants mit Blick auf den Hafen, der Leuchtturm und die Uferpromenade. Über den Leith Walk gelangt man vom Kreuzfahrt-Terminal in die Innenstadt. Von der Royal Mile in der Altstadt geht es vorbei an der St. Giles Cathedral bis zum Castle. Mitten in der Stadt erheben sich zwei Hügel: der Arthurs Seat und der Calton Hill. Toller Blick!

Belfast (Vereinigtes Königreich)

6. Tag | Ankunft 06:30 Uhr | Abfahrt 17:30 Uhr

Vom Titanic-Museum per Katzensprung ins Zentrum von Belfast - Vom üblichen Liegeplatz im Hafen von Belfast ist das Titanic Museum, nicht zuletzt aufgrund seiner ungewöhnlichen Bauweise, gut zu sehen. Die Fassade des Museums symbolisiert einen Schiffsbug und wurde in Andenken an die RMS Titanic und deren Opfer errichtet. Neben Wissenswertem zu Belfast gibt es dort alle Infos rund um die Titanic. Per Katzensprung geht es von der Titanic hinüber ins Stadtzentrum. Viele Bauten im Zentrum von Belfast wirken sehr repräsentativ und die Palette umfasst gleich mehrere Baustile. Die schönsten Gebäude der Stadt sind die Northern Bank aus dem Jahr 1769 und die Ulsterbank aus dem Jahr 1860. Der Albert Memorial Clock Tower am Ende der High Street erinnert stark an den Big Ben in London. Die Kathedrale der Church of Ireland liegt zentral im Cathedral Quarter. An den Hängen des Cavehill Country Park entdeckt man in 120 Meter Höhe das Belfast Castle. Sehenswert sind zudem Rathaus, Custom House, Bibliothek und Ulster Museum.

Dublin (Irland)

7. Tag | Ankunft 05:45 Uhr | Abfahrt 16:00 Uhr

Dublin – Whiskey oder Guinness? - Im Osten der „grünen Insel“ Irland liegt an der Mündung des Liffey die Haupt- und Hafenstadt Dublin, ein Fleckchen Erde voller Mythen und Legenden. Wahrzeichen der Stadt sind die vielen Pubs, in denen reichlich Guinness und Whiskey ausgeschenkt wird. Neben der Pub-Kultur begeistert Dublin mit atemberaubenden Landschaften und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Der Anleger Dublin Bay ist zwei Meilen vom Stadtzentrum entfernt und auf dem Weg erkennt man schnell, dass Schilder und Info-Tafeln meistens doppelt beschriftet sind. Auffallend sind die farbenfrohen Türen, während die Gebäude meistens in Grün oder Graubraun gehalten sind. Ein Muss sind das weltberühmte Trinity College, das National Museum, das Dublin Castle und die St. Patrick’s Cathedral. Besser zu Fuß sollte man die Haupteinkaufsstraße Grafton Street sowie das Vergnügungsviertel Temple Bar erkunden. Im St. Stephen`s Green, einem Park im Zentrum, bekommt man ein Gefühl für die irische Landschaft.

Seetag

8. Tag

Southampton (Vereinigtes Königreich)

9. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Southampton zwischen Titanic und Fachwerkhaus - Der Hafen in Southampton ist ein traditioneller Hafen am Ärmelkanal südlich der englischen Küste und gilt als Starthafen der Jungfernfahrt der Titanic. Kein Wunder, dass bei einer Sightseeingtour das Schicksal des legendären Kreuzfahrtschiffes allgegenwärtig ist. Das SeaCity Museum erzählt nicht nur die Stadt- und Hafengeschichte, sondern widmet sich auch der Geschichte der Titanic inklusive originaler Fragmente des Schiffes. Da es im Hafen verschiedene Terminals gibt, können die Entfernungen in die Stadt zwischen eineinhalb und drei Kilometern variieren. In Hafennähe eignet sich der Mayflower Park, um die vorbeifahrenden Schiffe zu beobachten. Die Hauptattraktion Southamptons ist der God`s House Tower, ein Wehrturm aus dem Mittelalter, der zum Museum umfunktioniert wurde. Auch sehenswert: das Tudor House Museum. In einem Fachwerkhaus aus dem Jahr 1459 werden verschiedene Stilrichtungen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert präsentiert.

Seetag

10. Tag

Bremerhaven (Deutschland)

11. Tag | Ankunft 05:30 Uhr

Unterschätztes Mauerblümchen Bremerhaven - Im Schatten des Stadtstaates Bremen fristet Bremerhaven eher das Dasein eines Mauerblümchens. Doch weit gefehlt. Gerade für Kreuzfahrer aus aller Welt hat die unterschätzte Stadt interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine Hauptattraktion ist beispielhaft das Deutsche Auswandererhaus, in dem anhand von Zeitreisen und Familiengeschichten die Schicksale von mehr als sieben Millionen Menschen beleuchtet werden. Nur wenige hundert Meter entfernt liegt das Deutsche Schifffahrtsmuseum mit Freilichtmuseum und Museumshafen. Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost zeigt auf 12.000 m² alle Klimazonen entlang des 8. östlichen Breitengrades. Nicht breit, aber hoch präsentiert sich das höchste Gebäude Bremerhavens, das Atlantic Sail City mit herrlichem Ausblick. Was wäre ein Hafen ohne Kräne, historischer Wasserstandsanzeiger, Leuchtturm und Windanzeiger? Nichts. Mauerblümchen Bremerhaven kann mit allem aufwarten und so die Kreuzfahrer begeistern.
© 2022 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Großbritannien mit Belfast I

Tag 1 Bremerhaven
Deutschland
- 17:00 Uhr
Tag 2
Seetag
- -
Tag 3 Invergordon
Vereinigtes Königreich
07:30 Uhr 19:00 Uhr
Tag 4
Seetag
- -
Tag 5 Edinburg / Leith
Vereinigtes Königreich
07:00 Uhr 19:00 Uhr
Tag 6 Belfast
Vereinigtes Königreich
09:15 Uhr 20:30 Uhr
Tag 7 Dublin
Irland
11:30 Uhr 22:00 Uhr
Tag 8
Seetag
- -
Tag 9 Southampton
Vereinigtes Königreich
07:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 10
Seetag
- -
Tag 11 Bremerhaven
Deutschland
05:30 Uhr -


Routenbild vergrößern

Großbritannien mit Belfast I

10 Nächte ab/bis Bremerhaven

Bremerhaven (Deutschland)

1. Tag | Abfahrt 17:00 Uhr

Unterschätztes Mauerblümchen Bremerhaven - Im Schatten des Stadtstaates Bremen fristet Bremerhaven eher das Dasein eines Mauerblümchens. Doch weit gefehlt. Gerade für Kreuzfahrer aus aller Welt hat die unterschätzte Stadt interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine Hauptattraktion ist beispielhaft das Deutsche Auswandererhaus, in dem anhand von Zeitreisen und Familiengeschichten die Schicksale von mehr als sieben Millionen Menschen beleuchtet werden. Nur wenige hundert Meter entfernt liegt das Deutsche Schifffahrtsmuseum mit Freilichtmuseum und Museumshafen. Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost zeigt auf 12.000 m² alle Klimazonen entlang des 8. östlichen Breitengrades. Nicht breit, aber hoch präsentiert sich das höchste Gebäude Bremerhavens, das Atlantic Sail City mit herrlichem Ausblick. Was wäre ein Hafen ohne Kräne, historischer Wasserstandsanzeiger, Leuchtturm und Windanzeiger? Nichts. Mauerblümchen Bremerhaven kann mit allem aufwarten und so die Kreuzfahrer begeistern.

Seetag

2. Tag

Invergordon (Vereinigtes Königreich)

3. Tag | Ankunft 07:30 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Von Invergordon in die schottischen Highlands - In der traditionellen Grafschaft Ross-shire in der Council Area Highland liegt die kleine Hafenstadt Invergordon, gelegen am Meeresarm des Moray Firth. Viel zu bieten hat das 4.075 Seelendorf nicht, doch ein Spaziergang vermittelt zumindest zarte Eindrücke vom Leben in den Highlands. Bereits an den bunten Fassadenbildern ist das Invergordon Museum zu erkennen, das aus der Geschichte der Ansiedlung erzählt. Very British wird es in der King und der High Street, wo einem die Wohnhäuser mit den einzelnen Schornsteinzügen auffallen. Natürlich darf die Pfarrkirche Church of Scotland aus dem Jahre 1861 nicht fehlen. Wenn das Zeitfenster groß genug ist, sollte ein Trip zum Süßwassersee Loch Ness im schottischen Hochland auf dem Programm stehen. Zwar hat bis heute niemand das bekannte Seeungeheuer gesehen, doch Loch Ness ist ein beliebtes Ziel für Touristen und der See wohl der berühmteste aller schottischen Seen. Als Zentrum des Nessie-Wahn gilt Drumnadrochit.

Seetag

4. Tag

Edinburg / Leith (Vereinigtes Königreich)

5. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 19:00 Uhr

Edinburgh inmitten von Wasser und Hügeln - An der Ostküste Schottlands liegt zwischen dem matten Wasser der Nordsee und den grünen Hügeln der Pentlands die schottische Hauptstadt Edinburgh. Kreuzfahrer erreichen die Großstadt über den Hafen Leith und bereits vom Wasser aus sind viele Wahrzeichen zu entdecken: der Arthurs Seat, die rote Eisenbahnbrücke bei South Queensferry sowie das Edinburgh Castle. Entweder von Leith oder vom Port of Newhaven beginnt die Sightseeingtour durch die schottische Großstadt. In Leith sollte man sich nicht nur das Einkaufszentrum Ocean Terminal, sondern auch die Royal Yacht Britannia anschauen. In Newhaven befindet sich eines der besten Fischrestaurants mit Blick auf den Hafen, der Leuchtturm und die Uferpromenade. Über den Leith Walk gelangt man vom Kreuzfahrt-Terminal in die Innenstadt. Von der Royal Mile in der Altstadt geht es vorbei an der St. Giles Cathedral bis zum Castle. Mitten in der Stadt erheben sich zwei Hügel: der Arthurs Seat und der Calton Hill. Toller Blick!

Belfast (Vereinigtes Königreich)

6. Tag | Ankunft 09:15 Uhr | Abfahrt 20:30 Uhr

Vom Titanic-Museum per Katzensprung ins Zentrum von Belfast - Vom üblichen Liegeplatz im Hafen von Belfast ist das Titanic Museum, nicht zuletzt aufgrund seiner ungewöhnlichen Bauweise, gut zu sehen. Die Fassade des Museums symbolisiert einen Schiffsbug und wurde in Andenken an die RMS Titanic und deren Opfer errichtet. Neben Wissenswertem zu Belfast gibt es dort alle Infos rund um die Titanic. Per Katzensprung geht es von der Titanic hinüber ins Stadtzentrum. Viele Bauten im Zentrum von Belfast wirken sehr repräsentativ und die Palette umfasst gleich mehrere Baustile. Die schönsten Gebäude der Stadt sind die Northern Bank aus dem Jahr 1769 und die Ulsterbank aus dem Jahr 1860. Der Albert Memorial Clock Tower am Ende der High Street erinnert stark an den Big Ben in London. Die Kathedrale der Church of Ireland liegt zentral im Cathedral Quarter. An den Hängen des Cavehill Country Park entdeckt man in 120 Meter Höhe das Belfast Castle. Sehenswert sind zudem Rathaus, Custom House, Bibliothek und Ulster Museum.

Dublin (Irland)

7. Tag | Ankunft 11:30 Uhr | Abfahrt 22:00 Uhr

Dublin – Whiskey oder Guinness? - Im Osten der „grünen Insel“ Irland liegt an der Mündung des Liffey die Haupt- und Hafenstadt Dublin, ein Fleckchen Erde voller Mythen und Legenden. Wahrzeichen der Stadt sind die vielen Pubs, in denen reichlich Guinness und Whiskey ausgeschenkt wird. Neben der Pub-Kultur begeistert Dublin mit atemberaubenden Landschaften und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Der Anleger Dublin Bay ist zwei Meilen vom Stadtzentrum entfernt und auf dem Weg erkennt man schnell, dass Schilder und Info-Tafeln meistens doppelt beschriftet sind. Auffallend sind die farbenfrohen Türen, während die Gebäude meistens in Grün oder Graubraun gehalten sind. Ein Muss sind das weltberühmte Trinity College, das National Museum, das Dublin Castle und die St. Patrick’s Cathedral. Besser zu Fuß sollte man die Haupteinkaufsstraße Grafton Street sowie das Vergnügungsviertel Temple Bar erkunden. Im St. Stephen`s Green, einem Park im Zentrum, bekommt man ein Gefühl für die irische Landschaft.

Seetag

8. Tag

Southampton (Vereinigtes Königreich)

9. Tag | Ankunft 07:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Southampton zwischen Titanic und Fachwerkhaus - Der Hafen in Southampton ist ein traditioneller Hafen am Ärmelkanal südlich der englischen Küste und gilt als Starthafen der Jungfernfahrt der Titanic. Kein Wunder, dass bei einer Sightseeingtour das Schicksal des legendären Kreuzfahrtschiffes allgegenwärtig ist. Das SeaCity Museum erzählt nicht nur die Stadt- und Hafengeschichte, sondern widmet sich auch der Geschichte der Titanic inklusive originaler Fragmente des Schiffes. Da es im Hafen verschiedene Terminals gibt, können die Entfernungen in die Stadt zwischen eineinhalb und drei Kilometern variieren. In Hafennähe eignet sich der Mayflower Park, um die vorbeifahrenden Schiffe zu beobachten. Die Hauptattraktion Southamptons ist der God`s House Tower, ein Wehrturm aus dem Mittelalter, der zum Museum umfunktioniert wurde. Auch sehenswert: das Tudor House Museum. In einem Fachwerkhaus aus dem Jahr 1459 werden verschiedene Stilrichtungen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert präsentiert.

Seetag

10. Tag

Bremerhaven (Deutschland)

11. Tag | Ankunft 05:30 Uhr

Unterschätztes Mauerblümchen Bremerhaven - Im Schatten des Stadtstaates Bremen fristet Bremerhaven eher das Dasein eines Mauerblümchens. Doch weit gefehlt. Gerade für Kreuzfahrer aus aller Welt hat die unterschätzte Stadt interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine Hauptattraktion ist beispielhaft das Deutsche Auswandererhaus, in dem anhand von Zeitreisen und Familiengeschichten die Schicksale von mehr als sieben Millionen Menschen beleuchtet werden. Nur wenige hundert Meter entfernt liegt das Deutsche Schifffahrtsmuseum mit Freilichtmuseum und Museumshafen. Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost zeigt auf 12.000 m² alle Klimazonen entlang des 8. östlichen Breitengrades. Nicht breit, aber hoch präsentiert sich das höchste Gebäude Bremerhavens, das Atlantic Sail City mit herrlichem Ausblick. Was wäre ein Hafen ohne Kräne, historischer Wasserstandsanzeiger, Leuchtturm und Windanzeiger? Nichts. Mauerblümchen Bremerhaven kann mit allem aufwarten und so die Kreuzfahrer begeistern.
© 2022 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise

Noch mehr Inklusive:

Extra-Leistungen für die Gäste der Suiten und Junior Suiten:
  • Separater Check-in
  • Kostenlose Getränke in der Minibar
  • Kostenfreier Internetzugang
  • Exklusiver Zugang zur X-Lounge:
    • Champagner und eine Auswahl hochwertiger Spirituosen
    • Wohlfühlgetränke (z. B. Kombucha, Plateanum-Tee)
    • Kleine warme und kalte Snacks oder frische Früchte (von 07:00 bis 19:00 Uhr)
    • Eine Auswahl an tagesaktuellen Zeitungen
  • Excellence-Service durch unseren Concierge:
    • Tischreservierungen in den Spezialitäten-Restaurants
    • Individuelle Organisation von Landausflügen
    • Terminvereinbarungen, wie z. B. beim Friseur
    • Arrangement für persönliche Feiern, wie Geburtstag o. Ä.
Eingeschlossene Leistungen:
  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Premium Alles Inklusive:
    • Vielfältiges kulinarisches Angebot in 8 Bordrestaurants
    • Erlesene Weine, über 100 Markengetränke, hochwertige Spirituosen, Kaffeespezialitäten, Softdrinks
    • Service am Platz – ohne Extra-Trinkgeld
    • Freier Zutritt zum Bereich SPA & Sport inkl. Sauna
    • Genießen rund um die Uhr
    • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
    • Kinderbetreuung
    • Trinkgelder an Bord
  • Deutsche Reiseleitung
  • Espresso-Maschine auf der Kabine (2 Kapseln pro Tag inklusive)
  • Alle Steuern, Gebühren und Treibstoffzuschläge
Zusätzlich eingeschlossen im PRO-Tarif: (buchbar bei Reisen ab Sommer 2021)
  • 350 MB Datenvolumen pro Person und Reise
  • 20 % -Vorteil auf Landausflüge
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • An- und Abreisepaket, Transfers
  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Landausflüge, Wellness

Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 18.01.2022 21:07)


Wir freuen uns
auf Ihren Anruf!

0211 - 88 24 96 17

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche